Kontakt

Berghof Automation GmbH
Process Management
Langensalzaer Landstr. 23
99974 Mühlhausen

T +49 3601 4777-0
F +49 3601 4777-10

processmanagement@berghof.com

30 Jahre Berghof in Mühlhausen

Im Oktober 2020 hat Deutschland zum 30. Mal den „Tag der Deutschen Einheit“ und damit die Wiedervereinigung Deutschlands gefeiert. Für die Berghof Gruppe ist dieser runde Geburtstag ebenfalls von besonderer Bedeutung: Er markiert die Geburtsstunde eines Geschäftsbereichs, der heute wichtiger Bestandteil unserer Firmengruppe ist und von Mühlhausen in Thüringen aus international erfolgreich operiert – Berghof Process Management. 

Wer sich intensiver mit der Historie von Mühlhausen beschäftigt, stellt schnell fest: Die Elektronik hat hier eine lange Tradition. Schon seit den 1950er-Jahren tüfteln Spezialisten in der mittelalterlichen Reichsstadt im Nordwesten Thüringens zunächst an der Röhrentechnologie, später dann an Taschenrechnern und Kleincomputern.

Schon wenige Wochen nach der Wende tauschen sich diese Elektronikspezialisten aus dem Osten erstmals mit Vertretern der Berghof Firmengruppe aus. Nach ersten gemeinsamen Projekten steht schnell fest: Die Chemie passt, der gemeinsame Wille zu einer festen Partnerschaft auf Augenhöhe ist da. Also bündeln das Nachfolgeunternehmen des VEB Mikroelektronik und die Berghof Firmengruppe kurz entschlossen ihre Kräfte und ihr Know-how in einem Joint-Venture – und die Erfolgsgeschichte von Berghof Process Management beginnt. Dieses Joint-Venture entwickelt sich schnell zu einer erfolgreichen Verbindung, woraufhin der heute zur Berghof Automation GmbH gehörende Geschäftsbereich Berghof Process Management nachhaltig wächst und sich in verschiedenen Bereichen etabliert.

Zum Beispiel in dem Markt, in dem sich das Unternehmen zuerst einen guten Namen macht – der Bahntechnik. 1997 hat es in Cottbus ein erstes Leitsystem für die Deutsche Bahn (DB) entwickelt, schon zwei Jahre später in Frankfurt das zweite Leitsystem – für dessen grundlegende Modernisierung Berghof übrigens kürzlich erneut den Auftrag erhalten hat.

Durch seinen ganzheitlichen Fokus auf Prozess- und Sicherheitsoptimierung erschließt das Team von Berghof Process Management im Laufe der Jahre immer weitere Anwendungsbereiche. Wie wichtig engagierte und innovative Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Erfolg aller Berghof Geschäftsbereiche sind, hatte Firmengründer Prof. Dr. Georg Zundel schon früh erkannt: "Ohne unsere fähigen und zuverlässigen Mitarbeiter wäre es mir unmöglich gewesen, neben meiner wissenschaftlichen Arbeit auch unternehmerisch tätig zu sein."

Ein gutes Beispiel für die starke Teamleistung von Berghof Process Management: Das Betriebsleitsystem „IBIS“ speziell für Instandhaltungswerke, mit dem sich die Instandhaltungs- und Wartungsarbeiten an Zügen optimal planen und durchführen lassen. Auf dessen Basis meistert das Team in Mühlhausen 2017 eine ganz besondere Herausforderung – mit dem „BFR“ (Betriebsführungsrechner) als zentralem Leitsystem für Europas größtes und modernstes Eisenbahninstandhaltungswerk in Köln-Nippes. „Wir haben uns bei diesem wichtigen Prestigeprojekt in einer großen, internationalen Ausschreibung gegen alles durchgesetzt, was im Bereich der Leittechnik für Bahnanlagen Rang und Namen hat. Das zeigt, welchen guten Ruf wir uns über die Jahre bei der DB erarbeitet haben“, dankt Thomas Wallstein, der den Geschäftsbereich seit Anfang 2019 zusammen mit Annett Lange leitet, dem Team für seinen unermüdlichen Einsatz.