Kontakt

Berghof Automation GmbH
Process Management
Langensalzaer Landstr. 23
99974 Mühlhausen

 

T +49 3601 4777-0
F +49 3601 4777-10

processmanagement@berghof.com

 

Innovatoren und kluge Köpfe gesucht.

Planen Sie Ihre Karriere als Softwareentwickler mit und bei uns.

Du begeisterst dich für Soft- und Hardware und hast Interesse daran mit den neuesten Technologien an den Elektroautos der Zukunft zu arbeiten? Dann bist Du bei Berghof Process Management aus Mühlhausen genau richtig. Unser stark wachsendes Unternehmen sucht selbst in diesen schwierigen Zeiten weiter Fachkräfte, vor allen Dingen im Bereich Projektleitung und Softwareentwicklung.

Besonders gefragt sind bei Berghof erfahrene Fachkräfte mit Programmierkenntnissen aus den Bereichen Automatisierung, Mechatronik oder Maschinenbau. Aber nicht nur - wie das Beispiel von Thomas Thüne zeigt: Er suchte schon zu Anfang seines Studiums Kontakt zu Berghof. "Bei mir fing alles mit einem Praktikum zu Beginn meines Studiums an - und heute, nicht einmal zehn Jahre später, bin ich als Projektingenieur einer der wichtigen Köpfe hier und organisiere das Team der Softwareentwickler", freut sich Thomas Thüne, der aus dem Nachbarkreis Eichsfeld stammt.

Er ist also nicht wie viele andere weggezogen aus Thüringen, sondern hat an der Technischen Universität (TU) Ilmenau Elektrotechnik studiert. Auch für die Praxissemester hat er sich ganz gezielt nach passenden Unternehmen in der Region umgeschaut. Durch Internetrecherche ist er dann auf Berghof aufmerksam geworden.

Seit Mai 2014 ist Thomas Thüne, nach dem erfolgreichen Abschluss seines Master Studiums, fester Teil des Berghof Teams, das kontinuierlich wächst - und hat seine Entscheidung keinen Tag bereut. "Wir kombinieren die Flexibilität und die flachen Hierarchien einer Start-Up Firma mit der Professionalität und Verlässlichkeit eines High-Tech-Unternehmen mit jahrzehntelanger Erfahrung. Wer offen ist und neugierig auf neue Technologien und Lösungsansätze, der ist bei Berghof gut aufgehoben."

Und hat glänzende Zukunftsaussichten: Denn mit dem über die Jahrzehnte in den Bereichen Bahntechnik und Fernwirktechnik erworbenen Know-how hat sich Berghof Process Management einen weiteren, aktuell regelrecht boomenden Markt aufgebaut, in dem auch Thomas Thüne heute sein Hauptaufgabenfeld hat: Das Team entwickelt für namhafte, weltweit agierende Automobilhersteller wie die BMW AG oder die Daimler AG Energiespeicher-Prüfsysteme, zunehmend auch international - und deshalb wissen Thomas Thüne und seine Kolleginnen und Kollegen schon heute, welche Batterietechnologien morgen unser Leben und unsere Mobilität bestimmen werden. Ein großer Vertrauensbeweis: Die Entwickler in Mühlhausen haben von Anfang an sehr eng mit den Auftraggebern zusammengearbeitet - und so hoch performante Systeme entwickelt und stets weiter optimiert.

"In diesem Markt schreitet die Entwicklung besonders rasant voran - und ich bin als Projektingenieur für diese Prüfsysteme ein wichtiger Teil dieser Entwicklung, auch weltweit in den Werken unserer Kunden. Was mit besonders viel Spaß macht: Es ist echte Pionierarbeit und wir wirken in enger Zusammenarbeit mit den Entwicklungsabteilungen der Automobilhersteller unmittelbar mit an der Mobilität der Zukunft - die Kunden in diesem Bereich legen viel Wert auf unsere Meinung und stellen die Aufgaben bewusst offen, weil sie unser Know-how nutzen wollen, zum Beispiel um die Taktzeiten zu verringern und so die Kosten zu senken", freut sich Thomas Thüne.

Durch dieses spezielle Know-how hat sich das Unternehmen in der Automobilbranche als wichtiger Partner etabliert. Thomas Thüne weiß, was Bewerber mitbringen müssen, um für diese Partnerschaft mit den Großen der Automobilbranche gewappnet zu sein: "Auf jeden Fall Programmierkenntnisse, im Optimalfall mit LabVIEW, aber eben auch Elektronikkenntnisse - denn unsere Systeme müssen für die Batterien sowohl die Software - als auch die Hardware-Umgebung der Elektrofahrzeuge simulieren. Am wichtigsten ist es aber, offen zu sein und neugierig auf neue Technologien. Denn der Bereich der Energiespeicher-Prüftechnik ist hoch dynamisch, das macht die Arbeit extrem spannend", erklärt Thomas Thüne.

Klingt gut? Dann melde dich gleich bei Berghof und starte 2021 deine Arbeit an der Mobilität der Zukunft.