Weitere Informationen

Kontakt

Markus Zacherl
Sales Manager International 
Automotiv
T +49 3601 4777-145
F +49 3601 4777-10
markus.zacherl@berghof.com


Intelligente, modulare, IT-integrierte Ladegeräteplattform
für Starterbatterien

Das Multitalent mit überragenden Leistungen in der
Batterieladetechnik

Der intelligente Ladecomputer MCB wurde speziell für den
Automobilsektor entwickelt und findet auch in der E-Mobilität
Anwendung.

Durch die erfolgreiche Marktausbreitung der leistungsstarken
Lithium-Ionen-Technologie werden immer mehr Startbatterien
mit der alten Blei-Technologie durch die verbesserte Technologie
ersetzt.

Dies hat zur Folge, dass sich ein so genannter „Mischbetrieb“
beider Technologien nicht vermeiden lässt.

Das Geheimnis der Überlegenheit, der automatischen
„Batterie-Unterscheidungs-Funktion“ liegt in der Ladeintelligenz,
die aktuell neue Maßstäbe setzt. Das heißt, der MCB-Ladecomputer
von BERGHOF ist in der Lage, unterschiedliche Batterien mit nur
einem Gerät sicher und vollständig automatisch zu laden.


Mehr Leistung und Intelligenz in allen Belangen

Anwendung | Einbau
Die Fahrzeuge werden in verschiedenen Produktionszyklen in
der Produktionslinie produziert. MCB wird nach dem Einbau
der Fahrzeugelektronik eingesetzt und ist so konstruiert und
entwickelt worden, das keine weiteren Baumaßnahmen seitens
der Produktionslinie vorgenommen werden müssen. MCB kann
in jede Anlage implementiert werden.

Leistung
MCB stellt während den weiteren Produktionszyklen eine stabile
12 Volt Spannung für das Fahrzeug. Somit können angeschlossene
elektronische Bauteile getestet und programmiert werden. Die eigent-
liche eingebaute Fahrzeugbatterie wird auch bei „Stresssituationen“
nicht (voll) belastet und stetig nachgeladen.

Zeitersparnis im Produktionsprozess
Nach der abschließenden Produktion im Bereich „Finishing“ wird
die eingebaute Batterie komplett geladen. Ladezeit ca. 20 min.
Dieser Prozess entfällt bei der Installation von MCB. Die Batterie
wird durch die gleichbleibende Stromquelle parallel geladen.

Kein Ausfall mehr
MCB erkennt automatisch, welcher Batterietyp im Fahrzeug einge-
setzt wird. Dies bedeutet eine automatische und sichere Identifikation
von Starterbatterien und die selbständige Wahl des passenden Lade-
verfahrens. Die geeignete Ladung schützt vor Ausfall und Defekt.

Einfache und problemlose Integration
MCB kann einfach in das bestehende Firmennetz integriert werden.
Bei neuer Parametrierung muss nicht jedes Gerät einzeln per USB
Stick aktualisiert werden. Der Produktionsleiter kann zentral an
seinem Arbeitsplatz alle Geräte parametrieren und somit Wartungs-
und Standzeiten an der Produktionslinie einsparen.

Umfassendes Ergebnis
MCB liefert umfassende und tiefgreifende Daten über den gesamten
Einsatzbereich hinweg. Zum Beispiel ausführliche Ladeverläufe,
Parameterlisten, Wartungs- und Fehlerzustände.

120 A - Power
MCB bewegt sich in einer höheren Leistungsklasse beim Ladevorgang
und Versorgung des Fahrzeugs. 120 A dauerhaft. Ein daraus resul-
tierender kürzerer Ladevorgang ermöglicht mehr Zeitersparnis bei
der Fertigung als das Konkurrenzprodukt.

Selbstkontrolle
MCB kontrolliert seine eigene Funktionalität und zeigt vorbeugende
Wartungen an. Bei einem Ausfall oder umfangreicher Wartung im
Turnus zeigt MCB den Status vorab an. Eine vorzeitige Reaktion
und den Einsatz eines Ersatzgerätes ist somit möglich.